Winterkompletträder – die häufigsten Fragen und deren Antworten auf einem Blick

Mit dem Einzug der Winterzeit steht für viele Autofahrer der Wechsel zu den Winterreifen vor der Tür. Obwohl sich viele Autobesitzer für Reifen ohne Felgen entscheiden, erfreuen sich Winterkompletträder immer größerer Beliebtheit. Die häufigsten Fragen über Winterkompletträder sollen im Folgenden geklärt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Winterreifen und Winterkomplettrad?

Als Winterreifen werden Bereifungen bezeichnet, die für winterliche Verhältnisse angepasst wurden und ohne Felgen ausgestattet werden. Winterkompletträder sind hingegen Winterreifen, bei denen die Felgen schon vormontiert sind.

Wie kann man Winterkompletträder erkennen?

Winterkompletträder, die die Mindeststandards der Straßenverkehrsordnung (StVO) erfüllen, erkennt man an das M+S-Kennzeichen, das auf der Reifenflanke zu finden ist. Jedoch werden immer mehr Winterreifen nicht mehr mit dem Kennzeichen versehen. Stattdessen wird ein Schneeflocken-Symbol verwendet, um Reifen als wintertauglich zu kennzeichnen.

Wie kann man die richtige Rad- und Reifengröße für das jeweilige Automodell ermitteln?

Die passende Rad- und Reifengröße kann aus dem Fahrzeugschein entnommen werden. Man kann die Größen auch an die bereits montierten Autoräder ablesen. Die Reifengröße steht an der Seitenwand des Reifens und die Felgengröße ist meist auf das Außenmetall der Felgen zu finden.

Welche Felgentypen sind für den Winter geeignet?

Generell werden Winterkompletträder mit Alu- oder Stahlfelgen ausgestattet. Obwohl Alufelgen öfters ansprechender wirken als Felgen aus Stahl, ist es dennoch empfehlenswert, sich für Räder mit Stahlfelgen zu entscheiden. Im Vergleich zu Alufelgen sind Stahlfelgen in den meisten Fällen robuster und langlebiger, so dass sie selbst in kalten und nassen Winterungsbedingungen nicht schnell kaputt gehen.

Welcher Vor- und Nachteil haben Winterkompletträder im Vergleich zu Winterreifen?

Da bei den Winterkompletträdern die Felgen schon vormontiert sind, können Autobesitzer bei ihren Fahrzeugen die Räder einfach selbst wechseln. So entsteht eine relative Unabhängigkeit beim Reifenwechsel, da hierfür nicht extra die Werkstatt aufgesucht werden muss, um die Reifen auf die Felgen zu wuchten. Dafür haben Winterkompletträder in der Regel einen höheren Anschaffungspreis als Winterreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.